Olga kocht und backt

Meine besten Rezepte
Zimtplätzchen "Herbstblätter"
Backen

Zimtplätzchen “Blätter”

Knackige Zimtplätzchen in Blattform in Gelb und Schokoladenbraun versüßen die Nostalgie nach Wärme und Sonne. Und das nicht nur im Herbst und zu Weihnachten, sondern auch an trüben verregneten Tagen, wie diesem, wo man keine Lust hat, vor die Tür zu gehen. 

Probiere sie aus, und du merkst, wie deine Stimmung sich aufhellt:).

Zutaten für den Teig:

  • 2 Eigelb

  • 250 g Butter oder Margarine

  • 350 g Mehl

  • 1 TL Backpulver

  • 1 Prise Salz

  • 1 Pck. Vanillin-Zucker

  • 100 g Puderzucker

  • 1 TL Zimt

  • 300 g Mandeln, grob gemahlen

Zutaten für das Topping:

  • 50 g Zucker

  • 1 Prise Zimt-Pulver

  • 125 g Schokolade oder Kuvertüre

Zimtplätzchen backen:

  • Butter weich werden lassen.

 

  • Mehl und Puderzucker sieben, mit Backpulver mischen.

 

  • Mandeln grob mahlen, wenn nicht schon solche vorhanden.

  • Alle Zutaten miteinander verkneten, bis ein zusammenhängender Teig entsteht und diesen im Kühlschrank ca. 1 Stunde lagern, damit der Mürbeteig sich leichter zu Plätzchen verarbeiten lässt.

 

 

  • Portionsweise den Teig für die Zimtplätzchen aus dem Kühlschrank nehmen, ca. 3 mm dick ausrollen und ovale Plätzchen ausstechen. Wenn du  kein passendes Ausstechförmchen hast, kannst du das mit einem scharfkantigem Glas tun, indem du das Glas nochmals versetzt aufsetzt, so das die Kreise sich durchschneiden.

    Ganz tolle Herbstkekse in Form von 7 verschiedenen Blätter bekommst du mit diesen Ausstecher von Städter:

  • Dann jedes Plätzchen  mit der oberen Seite in die Zucker-Zimt-Mischung drücken und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit der Kante eines Messers oder Ähnlichem Blattmuster auf die Zimtplätzchen einkerben.

 

  • Bei 180 °C im vorgeheizten Backofen bei Ober-/Unterhitze 10-13 Minuten backen.

  • Zimtplätzchen können, nachdem sie abgekühlt sind, noch von der Unterseite mit flüssiger Schokolade oder Kuvertüre überzogen werden. Dafür die Kuvertüre im Wasserbad langsam schmelzen lassen, ständig umrühren, mit einem Pinsel auf die Zimtblätter auftragen und bei Zimmertemperatur aushärten lassen. Stell sie bitte nicht in den Kühlschrank, sonst verliert die Kuvertüre ihren Glanz.

 

In einer schönen Schachtel verpackt eignen sich die  Zimtplätzchen gut dazu, verschenkt zu werden.

 

Viel Spaß beim Backen! 

Schöne Grüße,

Olga


Hast du Lust auf mehr leckere Plätzchen? Dann schau doch hier nach:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.