Olga kocht und backt

Meine besten Rezepte
Pelmeni
Kochen

Sibirische Pelmeni (Teigtaschen mit Fleisch)

Heute möchte ich dir  ein Rezept für sibirische Pelmeni beschreiben.

Pelmeni, ein russisches Nationalgericht, sind kleine Teigtaschen mit würziger Fleischfüllung, die im Wasser oder herzhaften Brühe gekocht werden und als Hauptgericht mit verschiedenen Saucen oder als Einlage in einer herzhaften Bouillon genossen werden.

Bei uns zu Hause isst man Pelmeni mit heißer zerlassenen Butter und Sauerrahm, manchmal mit selbstgemachter würzigen Tomatensauce.

Ich bin in Sibirien geboren, aufgewachsen, habe bis zu meinem 23-sten Lebensjahr da gelebt und kenne die herzhaften Maultaschen mit Fleisch seit ich mich erinnern kann.

Es war ein richtiges Familienunternehmen, Pelmeni zu formen. Alle Frauen der Familie und wir waren damals zu viert, meine Oma, meine Mutter, meine Schwester und ich haben sich in der Küche versammelt und stundenlang Pelmeni gebildet. Das war durchaus keine öde Arbeit, wir besprachen alles mögliche dabei und hatten richtig Spaß. Wir hatten miteinander konkuriert, wer mehr und schneller Pelmeni machen kann, wer die schönsten und am Besten geformten hinkriegt. Am Ende kam ein Haufen Pelmeni raus, die wurden anschließend im Winter auf dem Balkon in einer Holztruhe, im Sommer in einer Gefrierkammer eingefroren, in Beutel gepackt und aufbewahrt. Die Außentemperatur in Sibirien erreichte damals im Winter oft -30–35 °C, der Winter dauerte ca. 5 Monate, so das es kein Problem darstellte, große Menge Pelmeni schnell einzufrieren und aufzubewahren.

Russisches nationalgericht Pelmeni
Handgefertigte russische Pelmeni

Bei Bedarf holte man die gewünschte Menge raus , kochte sie innerhalb von Minuten und hatte ein heiß geliebtes und leckeres Gericht auf dem Tisch.

Man kann Pelmeni per Hand herstellen oder zur Hilfe einer original russischen Teigform Pelmenniza (eine Art Pastamaker) greifen, wenn es mal schnell gehen muss. In die handgefertigten Pelmeni passt mehr Füllung rein, sie enthalten nach dem Kochen mehr Fleischsaft und sehen meiner Meinung nach auch besser aus, aber der Preis, gemessen in Zeit und Arbei, dafür ist schon hoch. Mit Pelmenniza kannst du auf einen Schlag 37 Maultaschen herstellen. Ich benutze Beides und stelle dir beide Arten Pelmeni zu machen vor.

Das Hackfleisch für die Pelmeni sollte aus einem fettreichen Fleisch hergestellt werden, mit Zwiebeln und Gewürzen sollte man auch nicht sparen, dann wird die Füllung saftig und besonders lecker.

Es gibt viele Abweichungen von dem unten beschriebenen Rezept. Manche Leute bereiten den Teig nicht nur mit Wasser, sondern ersetzen es bis zur Hälfte gegen die Milch, manchmal wird dem Teig noch ein wenig Öl beigemischt, es ist eine Geschmackssache. Ich verwende für den Teig immer nur Wasser und kein Öl.

Zutaten

Zutaten für den Teig:

  • 1 Ei
  • 150 ml Wasser
  • Salz
  • ca. 350 g Mehl

Zutaten für die Füllung:

  • 500 g Hackfleisch gemischt
  • 1 große Zwiebel
  • Salz Pfeffer
  • 2-3 EL Wasser
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • evtl. 1 Prise Majoran (nicht im Originalrezept)

Zutaten für Pelmeni

Zubereitung

Ei, Wasser und Salz verrühren und nach und nach Mehl hinzugeben.

Alles gut verkneten, bis ein fester homogener Teig entsteht. Den Nudelteig mit einem Küchentuch abdecken und 20-30 Minuten beiseite stellen.

Teig für die Pelmeni

Für die Füllung Zwiebeln klein hacken (ich mache das in einem elektrischen Zerkleinerer), Knoblauch auspressen, zum Hackfleisch geben, mit Pfeffer und Salz kräftig würzen, 2-3 EL kaltes Wasser zugeben und gut miteinander vermischen. Wenn man mag, kann man eine Prise Majoran dazu geben.

Den Teig in 2-3 Portionen Teilen, auf einer bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn (ca. 1 mm dick) ausrollen, mit einem dünn-wandigen Glas oder einer anderen runden Form Kreise ausstechen, dabei das Glas ab und zu ins Mehl tauchen, dann bleibt es nicht am Teig kleben.

Den ausgestochenen Teigkreis etwas größer ziehen, in die Mitte etwa 1 TL Fleischfüllung geben, die Ränder zusammenklappen und gut verschließen, so dass ein Halbmond entsteht. Die beiden Enden des Halbmondes aufeinander legen und festdrücken. Fertig ist dein erstes Pelmen.

Die Teigreste zusammenkneten , erneut ausrollen und weitere Pelmeni formen.

Pelmeni kochen

Gesalzenes Wasser oder Brühe in einer großen Schüssel zum Kochen bringen, Pelmeni in mehreren Portionen einzeln ins kochende Wasser geben, umrühren und etwa 5-7 Minuten (die Kochdauer hängt davon ab, ob man frische oder tief gefrorene Pelmeni hat) darin kochen. Immer wieder umrühren, sonst können die Teigtaschen am Boden kleben bleiben.

Sobald die Pelmeni auf der Wasseroberfläche schwimmen und leicht runzelig werden, sind sie fertig. Mit einer Lochkelle rausholen, vorsichtig mit reichlich warmer zerlassenen Butter vermengen. Sofort mit saurer Sahne oder einer Tomatensauce servieren.

Wenn man Pelmeni lange kocht, werden sie wie alle Nudeln matschig. Holst man sie raus, sobald sie oben schwimmen, haben sie eine ideale al dente Konsistenz (bissfest). Das Hackfleisch wird beim Kochen sehr schnell gar.

In Russland trinkt man zu den Pelmeni gern ein Gläschen eisgekühlten Wodka. Ich bin kein Wodka Fan, aber das Getränk passt dazu wirklich ausgezeichnet.

Wenn du mehr über das hochprozentige Getränk erfahren möchtest und auf der Suche nach dem besten Wodka bist, empfehle ich dir diesen Artikel: “Wodka-Russlands flüssiges Gold”

Jetzt noch kurz zur Pelmenizubereitung in der Pelmenniza.

Pelmenniza gut mit Mehl bestäuben.

Aus dem Teig zwei dünne Kreise von der Pelmennizagröße ausrollen.

Einen Teigkreis darauf legen und kleine Hackfleischbällchen in die Vertiefungen drücken.

Pelmeni formen

Den zweiten Kreis darauf legen und mit einem Nudelholz kräftig darüber fahren.

Dann Pelmenniza umdrehen und kräftig schütteln. Die meisten Pelmeni purzeln heraus, einzelne feststeckende mit dem Finger rausdrücken. Wichtig ist, Pelmenniza oder den Teig (die Seite, die auf die Pelmenniza gelegt wird) am Anfang gut mit Mehl zu bestäuben, dann bleibt nichts kleben.

Pelmeni aus der Pelmenniza

Auf diese Weise kannst du 37 Pelmeni auf einen Schlag zubereiten. Hier kannst du dir die Teigform Pelmenniza ansehen und bestellen.

Pelmeni

Folgende Sauce passt gut zu Pelmeni:

Geschälte Tomaten aus der Dose pürieren, 2-3 Knoblauchzehen auspressen, Salz, frisch gemahlenen Pfeffer und klein geschnittene Kräuter dazu geben, alles umrühren, fertig!

Guten Appetit!

Bitte teile mir mit, ob dir Pelmeni geschmeckt haben.

LG

Olga

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.