Olga kocht und backt

Meine besten Rezepte
Torte Schildkröte Turtle cake
Backen

Russische Schildkrötentorte

Dieses Rezept kommt aus Russland. Die Schildkrötentorte (Tscherepacha auf Russisch) habe ich selbst zum ersten mal vor etwa 20 Jahren gebacken. Seitdem wird sie immer wieder von mir und meiner Schwester reproduziert und jedes mal mit größtem Vergnügen verputzt.

Die Schildkrötentorte besteht aus vielen luftigen Biskuitküchlein, die in Form einer Schildkröte aufgeschichtet werden, und einer leckeren Schmandcreme. Ich habe meine Schildkrötentorte mit einer Schokoladenglasur übergossen. Wenn man Lust hat, kann man sie vorher mit gehackten Nüssen, geraspelter Schokolade bestreuen oder auf andere Weise dekorieren.

Dank der runden Plätzchen erinnert die Oberfläche  an einen Schildkrötenpanzer. Der Kopf, die Füße und der Schwanz der Schildkröte können je nach Geschmack aus den Biskuitplätzchen, Zuckermasse  oder Marzipan gebildet werden.

Als I-Tüpfelchen habe ich eine kleine Figur aus Fondant und  Zuckerperlen modelliert und auf die große Schildkrötentorte platziert, aber auch ohne diese zusätzliche Ausschmückung ist das Backwerk originell und dekorativ genug.

Schildkröte aus Fondant Tortendeko

Die Torte sollte nach dem Backen für etwa 6 Stunden durchziehen, ich backe sie immer am Tag vor der Feier und stelle sie in den Kühlschrank, dann schmeckt sie am nächsten Tag ausgezeichnet.

Schildkrötentorte

Zutaten

Für die Biskuits:

  • 6 Eier
  • 4 EL heißes Wasser
  • 250 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Mehl
  • 2 gehäufte TL Rapunzel Kakaopulver
  • 2 TL Backpulver (alternativ 1 TL Backsoda /Natriumhydrogencarbonat  + 1 EL Zitronensaft)

Für die Creme:

  • 3 Becher Schmand
  • 250 g Zucker
  • 150 g weiche Butter

Für die Glasur:

Für die Dekoration (nicht obligat):

  • Grüne Zuckerperlen
  • Fondant weiß, blau, schwarz für die Augen
  • Fondant grün für die Umrandung und die Blätter
  • Essbarer Kleber
  • Mini Schildkröte aus Fondant

Zubereitung

Biskuits für die Schildkrötentorte backen

Den Backofen bei Ober-/Unterhitze auf 200°C vorheizen.

Ein Backblech mit Backpapier belegen und buttern (oder ohne Backpapier einfetten und leicht bemehlen).

Eier trennen.

Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.

Zuerst Eigelbe mit heißem Wasser schaumig aufschlagen, danach den Zucker zugeben und weiß-cremig aufschlagen.

Mehl, Backpulver und Kakao mischen und auf die Eigelbmasse sieben. Wenn du statt Backpulver Soda nimmst, muss es mit einem EL Zitronensaft angerührt werden.

Eisschnee zugeben und vorsichtig unter den Teig ziehen. Der Teig ist wegen vieler Luftbläschen sehr locker.

Den Teig mit einem Löffel auf dem Blech verteilen. Auf einen ausreichenden Abstand (ca. 4 cm) zwischen den einzelnen Portionen achten, die Plätzchen gehen stark auf.

Sofort backen.

Bei mir waren die Biskuits bei 200 °C bei Unter- und Oberhitze bereits nach 7 Minuten fertig. Bitte nicht zu lang backen, wenn der Rand leicht bräunlich wird, rausholen. Sollten die Biskuits zusammenfallen, wurden sie zu kurz gebacken. Die Backofentür darf während des Backvorganges nicht geöffnet werden.

Fertige Küchlein sind weich, sehr locker und knistern, wenn man darauf drückt.

Ich habe insgesamt 6 Bleche gebacken. Man braucht nicht jedes Mal neues Backpapier, die Biskuits lassen sich mit einem Pfannenwender gut ablösen.


Creme

Die Butter sehr weich werden lassen.

Den gut gekühlten Schmand mit Zucker aufschlagen. Die Butter hinzufügen.


Schildkrötentorte zusammensetzen

Einen Tortenuntersetzer oval zuschneiden und auf einen Gitter setzen.

Die Plätzchen in die Creme eintunken und in Form einer Schildkröte zusammenlegen.

Fortfahren, bis der Schildkrötenpanzer komplett ist. Ein Paar Plätzchen für die Füße, den Kopf und das Schwänzchen beiseite legen.

Die Torte auf dem Gitter in den Kühlschrank stellen. Nun die Glasur zubereiten.


Schokoladenglasur

Butter und Zucker aufkochen, Saure Sahne und gesiebten Kakao zugeben, kurz aufkochen und vom Herd nehmen. Die Schokolade zerbröckeln und zur heißen Creme geben. Umrühren, bis ein homogener Guss entsteht. Kurz abkühlen und über die gut gekühlte Schildkrötentorte gießen. Ich stelle das Gitter mit der Torte auf ein Backblech, um die herunterlaufende Glasur aufzufangen. Ich bereite immer die anderthalbfache Menge der Glasur vor, damit kann ich die Torte bequem übergießen.
Die glasierte Schildkrötentorte auf eine große Tortenplatte übertragen.


Schildkrötentorte dekorieren

Aus den übrig gelassenen Plätzchen den Kopf, die Füße und das Schwänzchen zuschneiden und an den Panzer legen bzw. darunter schieben.

Ich habe aus Fondant zwei Augen gemacht und mit Zuckerkleber angeklebt.

Je drei grüne Zuckerperlen habe ich auf die Füßchen und den Kopf geklebt und leicht reingedrückt.

Schildkrötentorte backen und dekorieren

Grünen Fondant gut durchkneten, auf der leicht mit Puderzucker bemehlten Arbeitssfläche dünn ausrollen, einen Grasrand mit einem Fondantrandformer ausstechen und den Panzer damit umranden. Man kann noch ein Paar Blätter ausstechen und neben sie Schildkröte auf der Tortenplatte verteilen.

Die Torte vor dem Verzehr ca. 6 Stunden an einem kühlen Ort durchziehen lassen. Die Schildkrötentorte ist sehr weich, luftig und saftig. Die Biskuits saugen die Feuchtigkeit von der Sahnecreme auf und die Creme wird fester.

Anschließend die kleine Schildkröte aus Fondant oben platzieren.

Übrigens, verträgt sich Fondant sehr gut mit dieser Schokoladenglasur.

Russische Torte Schildkröte

Nun schneide endlich die Torte an und genieße es! Guten Appetit!

Schildkrötentorte ausgeschnitten

Liebe Grüße

Olga



Wie man Fondant Figuren selber modellieren kann, lese bitte hier:

Besuche meine Facebook Seite “Olga kocht und backt-Fondantfiguren und Tortendekorationen”.

Ich würde mich freuen, wenn du mich unterstützen und sie liken würdest.

Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.