Olga Bäumler - Fondantissimo

Wunderschöne hand-modellierte Tortenfiguren und Rezepte
traurige Katze aus Fondant Tortendeko
Fondant Figuren

Eine traurige Katze aus Fondant bilden

Heute zeige ich dir , wie man eine Katze aus Fondant formen kann. Eigentlich wollte ich einen Grumpy Cat formen, der ist mir leider nicht gelungen. So entstand nur ein Sad Cat, eine traurige Katze aus Zuckermasse.

Zutaten:

  • Fondant Satin Ice weiß (20-25 g)
  • Lebensmittelfarben Dekoback Rot, Grün, Schwarz, Rosa
  • Lebensmittelstift schwarz
  • Essbarer Kleber
  • Kokosöl oder Bäckerstärke für die Hände

Hilfsmittel:

  • Fondant Modellierwerkzeug (Messer Tool, Flower Veining Tool, Ball Tool)
  • Silikonmatte als Arbeitsfläche
  • kleiner Pinsel für den Kleber
  • Zahnstocher oder Spagettistrang

Bevor du beginnst…

Zum Modellieren kann man Fondant in verschiedenen Farben benutzen oder
weißen Fondant mit Gel-Lebensmittelfarben beliebig anfärben, was ich hier auch getan habe. Um verschiedene Brauntöne zu bekommen, habe ich dem weißen Fondant nach und nach einen Klecks roter und grüner Farbe beigemischt, bis der gewünschte Ton erreicht wurde. Ich benutzte den Satin Ice Fondant pur, ohne ihm wie üblich CMC-Pulver oder Blütenmasse beizumischen.

Alles, was du zum Formen der Katze aus Fondant benötigst, habe ich unter dem Beitrag verlinkt.

Die Menge des Fondants hängt davon ab, wie groß du deine Katze haben möchtest. Meine Katze ist ca. 5 cm hoch und wiegt 21 g.

Von den Lebensmittelfarben braucht man nur ein Paar Klecks, sie sind sehr ergiebig. Die Menge an Zuckerkleber und Bäckerstärke, die man zum Bemehlen der Arbeitsfläche braucht, ist verschwindend gering.

Wie macht man eine traurige Katze aus Fondant

Der Körper und die Beine

Um die Bildergalerie zu öffnen, klicke einfach ein Bild an!


Der Kopf

Viel Spaß beim Modellieren!

Liebe Grüße

Olga


Meine Zutaten und Hilfsmittel kannst du hier finden:


Besuche meine Facebook Seite “Olga kocht und backt-Fondantfiguren und Tortendekorationen”.

Ich würde mich freuen, wenn du mich unterstützen und sie liken würdest.

Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.