Olga Bäumler - Fondantissimo

Wunderschöne hand-modellierte Tortenfiguren und Rezepte
Backen

Osterkranz mit Aprikosen und Sonnenblumenkernen

Zu Ostern backe ich gern einen großen fruchtig-nussigen Osterkranz aus Hefeteig mit Aprikosen und Sonnenblumenkernen. Alternativ kann man aus dem Teig  kleine Osternester formen, mit je einem bunten Osterei schmücken und zum Beispiel als eine hübsche Platzdekoration benutzen.

Ich habe heute einen kleinen Osterkranz  aus einem Drittel und einen großen aus zwei Dritteln des Teiges gebacken. Meine Kränze sind noch nicht ideal, aber ich arbeite daran, und es schmeckt trotzdem super.

Osterkranz mit Aprikosen und Sonnenblumenkernen
Kleiner Osterkranz kann als eine originelle Platzdekoration dienen

 

Wenn man einen perfekten Kranz erreichen wollte, wäre eine Hefekranzform perfekt dafür geeignet. Diese Backform würde mir jede Menge Arbeit ersparen, man müsste den Hefeteig nur reinlegen, etwas gehen lassen und backen. Das Zopfflechten und Kranzbilden würden komplett entfallen. Aber man kann ja nicht alles haben.
KAISER Hefekranzform Ø 32 cm Frühling sehr gute Antihaftbeschichtung praktischer Griffrand leichtes Verzieren
Hefekranzform

Nun zum Rezept.

Zutaten

Für den Teig:

  • 1 Würfel Frische Hefe
  • 125 ml Milch, lauwarm
  • 80 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillin Zucker
  • 2 Eier
  • 1 TL Salz
  • 80 g Butter, sehr weich
  • 200 g getrocknete Aprikosen
  • 500 g Mehl, gesiebt

Außerdem für die Glasur:

  • 50 g Butter
  • 1 EL Honig
  • 1EL Schlagsahne
  • 100 g Sonnenblumenkerne

Zubereitung

Zuerst den Vorteig ansetzen.

Hefe in lauwarmer Milch mit Zucker auflösen, etwas Mehl zugeben und an einem warmen Ort 15-20 Minuten stehen lassen. Nun fängt die Hefe auch an fleißig zu arbeiten und produziert unzählige Gasblässchen, die den Teig später luftig locker machen.

Der Vorteig nach 15 Minuten Ruhezeit

Während der Vorteig ruht, die Aprikosen klein würfeln und die Sonnenblumenkerne ohne Fett in einer Pfanne rösten.

Butter z. B. in einer Mikrowelle weich werden lassen.

Zum Vorteig Eier, Vanillin Zucker, Salz, Aprikosen, Butter und das gesiebte Mehl hinzufügen und alles mit den Knethaken eines Handrührgerätes oder in einer Küchenmaschine zuerst auf niedrigster dann auf höchster Stufe 5-6 Minuten zu einem Teig verarbeiten. Der Teig hält anschließend  in sich zusammen, wird glatt und löst sich von den Schüsselwänden.

Den Teig zudecken und für 1 Stunde oder länger an einem warmen Ort “vergessen”: gehen lassen.

Für einen großen Osterkranz den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche in drei Portionen teilen und daraus ca. 70 cm lange Stränge rollen. Diese zu einem Zopf flechten, die Enden verbinden, so das ein Kranz entsteht. Für den kleinen Osterkranz die Stränge etwa 40 cm lang ausrollen.

Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, abdecken und noch einmal ca.20-30 Minuten gehen lassen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180-190 °C  20 Minuten backen, dann rausholen, mit der Glasur bestreichen und weitere 10 Minute zu Ende backen.

Der aufgegangene Osterkranz

Während der 20 Minuten, die der Osterkranz backt, die Glasur vorbereiten. Dafür 50 g Butter, 1 EL Honig und 1 EL Schlagsahne aufkochen, bis sich die Masse hell bräunt, die Sonnenblumenkerne zugeben. Die Glasur wird 10 Minuten vor Backzeitende auf dem Ostrekranz verteilt.

Den fertigen Osterkranz abkühlen lassen und mit essbarem Gras, gefärbten Ostereiern und Süßigkeiten nach Lust und Laune schmücken.

luftig lockerer Osterkranz

Guten Appetit!

Osterkranz mit Aprikosen und Sonnenblumenkernen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.