Olga Bäumler - Fondantissimo

Wunderschöne hand-modellierte Tortenfiguren und Rezepte
Ein Stück Kirschstreuselkuchen, in einer runden Springform gebacken mit doppelter Portion Streusel
Backen

Kirsch-Streuselkuchen

Diesen Kirsch-Streuselkuchen backe ich seit Jahren, er gehört sozusagen zu meinen Klassikern. Er ist einfach zu backen, groß genug, um mehrere Personen glücklich zu machen und einfach unwiderstehlich. Ich habe ihn schon oft an meinem Geburtstag für die Kollegen auf dessen Wunsch gemacht.
Bringt immer wieder Komplimente ein. Gibt es den Jemanden, der keine Streusel mag? Ich bin verrückt danach seit ich mich erinnern kann.

Bei den Zutaten habe ich keine so genaue Angaben, aber ich versuche, es ganz genau zu erklären, wie ich den Kuchen backe, und hoffe, dass dieser Kirsch-Streuselkuchen auch zu deinen Lieblingen wird.

Ich wollte einen runden Kuchen in einer ca. 26-28 cm großen Springform backen und habe dafür nur die Hälfte aller Zutaten genommen. Allerdings habe ich das bei den Streuseln vergessen und somit doppelte Menge davon gehabt. Der Kuchen wurde noch besser!

Zutaten

Für den Teig:

  • 4 Eier
  • 1,5 Gläser (mit 200 ml Volumen) Zucker
  • 2 Teelöffel Vanille Extrakt oder 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3/4 Glas Öl
  • 3 Gläser (mit 200 ml Volumen) Mehl
  • 1 Pächcken Backpulver
  • 1 Fläschchen Sekt (Pikkolo) mit 0,2 l Fassungsvermögen
  • 1- 2 Gläser Schattenmorellen (besser zwei)

Für die Streusel:

  • 150 g Butter
  • 125 g Zucker
  • Ca. 230 g Mehl (alternativ 30 g Mehl durch gemahlene Nüsse ersetzen)

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Ein Backblech mit Backpapier belegen.

Kirschen abtropfen lassen.

Die Eier mit dem Zucker, dem Vanille Extrakt (für Vanille Fans) oder Vanillezucker und einer Prise Salz aufschlagen, bis die Masse hell und cremig wird.

Natürlich kannst du den Vanille-Extrakt auch durch echte Vanille ersetzen (dafür eine Vanilleschote auskratzen, den Rest in ein Glas mit Zucker geben und 2 Wochen stehen lassen. Du erhälst einen preiswerten und aromatischen Vanillezucker).

Das Öl hinzufügen und verrühren.

Mehl und Backpulver sieben und nach und nach unter die Ei-Öl-Masse  rühren.

Zum Schluss den Sekt dazu geben und rasch unterrühren. Wenn du kein Alkohol in deinen Kirsch-Streuselkuchen geben möchtest, ersetze ihn durch kohlensäurehaltige Getränke wie Limonade.

fertiger Teig für den Kirschstreuselkuchen

Den Teig für den Kirsch-Streuselkuchen sofort auf das Backblech gießen, verstreichen und die abgetropften Kirschen gleichmäßig darauf verteilen. Immer ein wenig Abstand zwischen den einzelnen Kirschen lassen. Man sollte keine Zeit vertrödeln, da die Gasbläschen aus dem Sekt sich verflüchtigen und der Kuchen nicht so luftig locker wird, wie man ihn gerne hätte.

Abgetropfte Kirschen , auf dem Teig für den Kirschstreuselkuchen gleichmäßig verteilt

Auf die mittlere Schiene des bereits heißen Backofens schieben.

10 Minuten backen und währenddessen die Streusel herstellen.

Für die Streusel Butter zerlassen, mit Zucker verrühren und soviel Mehl hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Man kann einen Teil (30 g) des Mehls durch gemahlene Nüsse (Mandeln oder Walnüsse) ersetzen und auf diese Weise ihnen eine bestimmte Geschmacksrichtung geben. Alle Zutaten mit Knethaken eines Handrührgerätes oder am einfachsten per Hand (es ist ein wunderbares Gefühl) vermischen.

Streusel für den Kirschstreuselkuchen

Nach 10 Minuten im Backofen geht der Teig bereits so gut auf, das die Kirschen darin fast vollständig versinken.

Kirschstreuselkuchen nach 10 Minuten Backzeit

Den halbfertigen Kirsch-Streuselkuchen aus dem Backofen holen, die Streusel darauf verteilen und zurück in den Ofen schieben. Ebenfalls schnell agieren.

Streusel auf dem Kirschstreuselkuchen verteilt

Nun den Kuchen weitere 20-25 Minuten fertig backen. Stäbchentest machen.

Den Kirsch-Streuselkuchen  ein Paar Minuten zum Abkühlen in der Springform lassen, dann den Ring lösen. Wunderbar! Der Geruch und der Geschmack sind umwerfend!

Fertig gebackener Kirschstreuselkuchen
Frisch aus dem Ofen: Kirsch-Streuselkuchen

Kirschstreuselkuchen: aufschneiden und genießen

Ich wünsche dir viel Erfolg beim Backen und freue mich auf dein Kommentar!

Liebe Grüße

Olga

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.