Olga Bäumler - Fondantissimo

Wunderschöne hand-modellierte Tortenfiguren und Rezepte
Herz-Cupcakes
Backen

Herz-Cupcakes

Sprich durch diese süßen Cupcakes mit Herzen, verborgen und erst beim Aufschneiden sichtbar. 

Man kann verschiedene Formen aus einem andersfarbigen Teig in einem Kuchen erzielen. Ich kenne zwei verschiedene Vorgehensweisen. Hier findet folgende Anwendung.

Man backt einen Kuchenboden aus einem pink gefärbten Teig, sticht Herzfiguren daraus aus, setzt sie nach dem Kühlen in die Mitte des Cupcakesbackförmchens ein, füllt die Leerräume mit einem andersfarbigen noch rohem Teig aus und backt alles zusammen noch einmal.

Klingt einfach, braucht aber viel Zeit, denn bevor man Herzen aus einem frisch gebackenen Kuchen ausstechen kann, muss man ihn zuerst bei Zimmertemperatur vollständig auskühlen lassen und dann noch in der Gefrierkammer eine halbe Stunde kühlen, sonst bricht er oder zerkrümelt, jedenfalls erzielt man ohne Kühlung keine scharfen Kanten. Wie oben schon gesagt, werden nach dem Ausstechen die Herzen noch mal eine halbe Stunde gekühlt. Ich würde insgesamt mit ca. 1,5 Stunden allein für die Kühlung rechnen.  

Also, zwei wichtige Zutaten beim Backen dieser Herz-Cupcakes sind nötig: Geduld und Zeit. 

Sinnvollerweise kann man in den Wartephasen schon die Creme für die Verzierung und den Schokoladenteig zubereiten.

Geduld und Zeit werden oft belohnt. Hier trifft es jedenfalls zu. Das Ergebnis ist sehr schön und eine gelungene Überraschung für die Liebsten.

Pinkfarbener Teig, Zutaten:

 

 

Pinkfarbener Teig, Zubereitung:

 

  • Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

  • Alle Zutaten mit einem Handrührgerät miteinender cremig rühren und mit Lebensmittelfarbe intensiv rosa einfärben.

  • In eine eingefettete und mit Backpapier belegte Backform mit 18-20 cm Durchmesser geben und glatt verstreichen.

  • Im vorgeheizten Backofen 20- 25 Minuten backen. Den Backofen ausschalten, da jetzt etwa 1,5 Stunden für die Kühlung und das Ausstechen der Herzfiguren benötigt werden.

  • 10 Minuten in der Form stehen lassen, dann stürzen und auf dem Kuchenrost vollständig auskühlen lassen.

  • Anschließend 30 Minuten im Gefrierschrank kühlen.

  • Aus dem gekühlten Kuchen lassen sich sehr gut Herzen ausstechen. Man benötigt dafür relativ hohe (4 cm) Ausstechförmchen mit ca. 4 cm Durchmesser, da der Kuchen etwa 4 cm hoch ist. Ich hatte das leider nicht bedacht und  nur Förmchen in etwa 2 cm Höhe da gehabt, habe deswegen den Kuchen waagerecht in 2 Teile schneiden müssen. Meine Herzchen bestehen also aus 2 Hälften, wie man unten auf dem Foto erkennen kann. Der Kuchen reicht locker für 12 Herzen aus, ich hatte sogar noch einige zum Schmücken übrig gehabt.

  • Die ausgestochenen Herzfiguren vor dem weiteren Backen nochmal 30 Minuten im Gefrierfach kühlen.

  • Inzwischen Schokoladenteig zubereiten.

 

 Schokoladenteig, Zutaten:

 

  • 175 g weiche Butter

  • 175 g Zucker

  • 3 Eier

  • 25 g Kakaopulver (ich finde den Rapunzel Kakaopulver besonders aromatisch und nutze ihn gern in meinen Backrezepten)

  • 1 EL Milch

  • 150 g Mehl

  • 2 1/2 TL Backpulver

 

 Schokoladenteig, Zubereitung:

 

  • Alle Zutaten mit einem Handrührgerät cremig miteinender verrühren.

 

Herz-Cupcakes, Zubereitung:

 

  • Den Backofen auf 180°C vorheizen.

  • Auf den Boden der Muffinpapierbackförmchen einen Strich zeichnen und diese dann alle in eine Richtung in die Muffinbackform für 12 Muffins einsetzen. Später beim Aufschneiden der Herz-Cupcakes musst du in diese Richtung schneiden, dann erkennt man  Herzen auf dem Schnitt.

  • Etwa 1 EL Schokoladenteig in die Muffinförmchen geben.

  • Die 12 gekühlten Herzen  in Richtung der ausgezeichneten Striche mit der Herzspitze nach unten hineisetzen.

 

  • Nun den Rest des Schokoladen-teiges mit Hilfe eines Spritzbeutels mit einer großen Tülle darauf geben und verstreichen. Man kann einfach einen Frühstücks- oder Gefrierbeutel dafür benutzen. In einen Kaffeebecher mit der Ecke nach unten reinstellen, die Ränder über den Rand krempeln, mit Creme füllen, eine Ecke abschneiden und loslegen.

 

  • Im vorgeheizten Backofen 20 Minuten backen.

  • Auf dem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen, dann mit Schokoladencreme verzieren.

 

Für die Verzierung habe ich meine Buttercreme mit Zugabe von 1-2 Esslöffel Kakao verwendet. 

Gebe einfach das mit kalter Milch (von 250 ml abnehmen) angerührte Kakaopulver (1-2 EL) beim Kochen des Puddings dazu, um Schokoladencreme zu bekommen.

Buttercreme

 

Zutaten:

  • 1 Ei

  • 1 Glas (250 ml) kalte Milch

  • 1 Glas (250 ml) Zucker

  • 1 stark gehäufter Esslöffel Mehl

  • 1 TL Vanille Extrakt oder 1 Pck. Vanillezucker

  • 225-250 g  weiche Butter

 

Zubereitung:

  • Butter aus dem Kühlschrank nehmen, weich werden lassen.

  • In einem hohen Topf (in dem gleichen Topf wird später die Creme geschlagen) das Ei, die kalte Milch, den Zucker, den Vanillinzucker und einen maximal gehäuften Esslöffel Mehl mit einem Schneebesen gut verrühren.

  • Auf die Herdplatte stellen und zum Kochen bringen. Dabei die ganze Zeit umrühren, sonst brennt die Masse an.

  • Eine kurze Zeit (0,5 -1 Minuten) den Pudding  unter ständigem Rühren köcheln lassen, dann von der Herdplatte nehmen und bei Zimmertemperatur vollkommen erkalten lassen. Ab und zu umrühren.

  • Nun die abgekühlte Puddingmasse und die weiche Butter mit einem Handrührgerät zu einer Creme schlagen. Bei mir dauerte das nur 2 Minuten, und die Creme hatte die richtige Konsistenz. Manchmal dauert es etwas länger.

Ganz Wichtig: die Butter und die Puddingmasse müssen vor dem Zusammenfügen gleich temperiert (Zimmertemperatur) sein!

Die fertigen Herz-Cupcakes entlang des aufgezeichneten Strichs auf dem Backförmchen aufschneiden, um das verborgene Herz zum Vorschein zu bringen:) und genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.